Mi

23

Mär

2016

Nachruf Dr. Guido Westerwelle

Mit Guido Westerwelle verlieren die Freien Demokraten einen der größten Charakterköpfe, welche die liberale Bewegung in Deutschland in der Nachkriegszeit hatte. Auch im Kreis Euskirchen kannten wir beide Seiten von Guido Westerwelle: Den engagierten Politisierer und pointenstarken Rhetoriker, aber auch den einfühlsamen und gelassenen Menschen.

Guido Westerwelle war sich nie zu schade, auch noch die kleinsten Orts- und Kreisverbände zu besuchen, mit der Parteibasis in den offenen Austausch zu gehen, unermüdlich für liberale Kandidaten zu werben. Unvergessen sind die großen Wahlkampfauftritte im Kreis – etwa im Euskirchener City-Forum 2010 oder vor allen Bundes- und Landtagswahlen. Niemand konnte so viele Menschen in seinen Bann ziehen und für die Werte der Freiheit begeistern wie er. Im privaten Gespräch hingegen zeigte sich seine gelassene, nachdenkliche Seite.

 

Dem Kreis Euskirchen indes war Westerwelle nicht nur politisch verbunden. Im Weilerswister Rathaus absolvierte der Bonner im Wendejahr 1989 sein Referendariat während des Jurastudiums. Damals wie bis vor kurzem hieß der Gemeindedirektor bzw. Bürgermeister Peter Schlösser. In der Gemeindeverwaltung erzählt man sich bis heute die Geschichte einer damals jungen Kollegin, deren marodes Auto Westerwelle stets half vor dem Start anzuschieben. Starallüren und mangelnde Bodenhaftung gehörten gewiss nicht zu Westerwelles Temperament.

 

Guido Westerwelle übernahm die Partei in einer ihrer schwersten Stunden. 2001 war die FDP nur noch in fünf Landesparlamenten vertreten, in den Umfragen ganz unten. Für die FDP lohnte sich seine grandiose Aufbauleistung: Auf dem Höhepunkt seiner Karriere führte er die Partei nach der Bundestagswahl 2009 mit ihrem besten Ergebnis aller Zeiten in die Bundesregierung mit ihm selbst als Vizekanzler und Außenminister.

 

Bis zu seinem viel zu frühen Tod blieben Haltung und Überzeugung die Markenzeichen Guido Westerwelles. Auf sein Leben nach der Politik hatte er sich gefreut. Die große Anerkennung und der enorme Respekt, den Westerwelle quer durch alle politischen Gegnerschaften und durch alle Teile der Bevölkerung hindurch nach seinem Tod nicht mehr leibhaftig erfahren kann, sind Ausdruck einer grandiose Lebensleistung. An seinem letzten Kampf hat er die Menschen teilhaben lassen und so Mut und Lebenswillen demonstriert und gestiftet. Guido Westerwelle hat viel für unser Land, für seine FDP und den Einzelnen getan. Er wird fehlen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0