FDP-Kreistagsfraktion fordert Digitales Bürgerbüro

Die Kreistagsfraktion der Freien Demokraten will ein „Digitales Bürgerbüro“ im Kreis Euskirchen einrichten. Diese Idee solle die Kreisverwaltung „in Zusammenarbeit mit den kreisangehörigen Städten und Kommunen prüfen“, so die Liberalen in ihrem Antrag für den Wirtschaftsförderungsausschuss des Kreistags. Viele Dienstleistungen seien heutzutage wie selbstverständlich online verfügbar, nur der Gang „aufs Amt“ sei vielerorts noch zwingend, so FDP-Fraktionsvorsitzender Christian Grau.

 

„Gerade in einem Flächenkreis wie dem Kreis Euskirchen bietet ein digitales Bürgerbüro viele Chancen und Vorteile. Wo immer Dienstleistungen der Verwaltung digital angeboten werden können, sollte das im Kreis in Zukunft auch möglich sein. Möglicherweise macht auch eine Zusammenarbeit zwischen Kreis und Kommunen Sinn.“ so Grau.